Kulinarische Tour

Ihre Tour

Hier gewinnen Sie einen groben Überblick der Tour:

1. Tag

1. Tag: Take5 (ca. 29 km)

Individuelle Anreise in die Burg- und Hansestadt Fürstenau. Der Radfahrspaß beginnt gleich nach Ihrer Ankunft: Erkunden Sie Fürstenau und die nähere Umgebung. Genießen Sie Kaffee und selbstgebackenen Kuchen in einem urgemütlichen Dorfcafé. Ein Muss ist das Wasserschloss Fürstenau, das Herzstück des historischen Stadtkerns. Am Abend serviert Ihnen die Küche des Hotelrestaurants den "Fürstenauer Räuberteller".

2. Tag

2. Tag: Miles Moor (ca. 57 km)

Nach dem kulinarischen Radlerfrühstück im Hotel, warten wunderbare Natureindrücke und wahre Genuss-Momente auf Sie! Auf bestens ausgeschilderten Radwegen geht es durchs paradiesische Hasetal. Vorbei am Stift Börstel einem ehemaligen Zisterzienserinnenkloster, das seit fast 400 Jahren Heimat eines ökumenisch besetzten Stiftskapitels ist, geht es ins Naturschutzgebiet Hahnenmoor. Genießen Sie hier in gemütlicher Atmosphäre einen frischgebackenen Buchweizenpfannekuchen. Anschließend radeln Sie über Hekese und Dalum zurück nach Fürstenau. Am Abend verwöhnt Sie der Koch des Hauses mit einer kulinarischen Köstlichkeit aus seiner Küche.

3. Tag

3. Tag: Sachte an (ca. 26 km)

Ihr letzter Tag startet mit einem genüsslichen Frühstücksbuffet. Anschließend radeln Sie gut gestärkt auf ebenen Strecken entlang von Wald und Wiesen, Höfen und Bauernschaften. Im Merzener Eisenbahnhotel erwartet Sie der gutbürgerliche „Eisenbahnteller“. Auf der idyllischen Wegstrecke entlang des Mühlenteiches und der Bojemühle radeln Sie zurück in die historische Altstadt Fürstenaus. Bevor Ihre Radlertage im Hasetal enden, empfehlen wir Ihnen den Besuch bei der „Praline von Regine“, die feinste belgische Pralinen und erstklassige edelste Ware von der namhaften Osnabrücker Confiserie Carl Leysieffer für den verwöhnten Gaumen serviert.